Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Fasten ist gesund, wenn du das berücksichtigst!

Kein Alkohol, keine Süßigkeiten, oder einfach mal weniger von allem. Längst ist die Zeit bis Ostern auch für viele Nicht-Gläubige eine gute Gelegenheit für einen "Frühjahrsputz von innen".

 

Was bedeutet das Fasten überhaupt?

Beim Fasten wird über einen bestimmten Zeitraum freiwillig, komplett oder teilweise auf bestimmte Speisen und Getränke verzichtet.

Je nach Fastenart dauert der Nahrungsverzicht einige Stunden bis hin zu mehreren Tagen.

Was passiert beim Fasten im Körper?

Kommt Nahrung in den Körper dann wird diese verwertet. Kommt allerdings keine Nahrung in den Körper, dann greift dieser auf seine eigenen Zellbestandteile sowie dessen Depots zurück - zunächst auf die Kohlenhydrate und anschließend auf die Fette und Eiweiße. Daraus ergibt sich eine komplexe chemische Reaktion, sodass die Energie aus den Makronährstoffen in Zucker zur Energiebereitstellung umgewandelt werden kann (=Ketose).

Kennst du verschiedene Fastenarten?

Neben 5-2, wo man an 5 aufeinander folgenden Tagen normal isst und 2 aufeinander folgende Tage fastet, gibt es noch zahlreiche andere Arten, etwa ein Tag essen, ein Tag fasten. Besonders alltagstauglich sind diese Methoden aber nicht unbedingt.

Heilfasten oder Basenfasten kann man gut in Begleitung, es gibt zahlreiche Angebote mit 1 Woche Fastenurlaub.

Wir empfehlen dir die 16-8 Fastenmethode, wo du 16 Std. Mahlzeitenpause und ein 8 Std. Mahlzeitenfenster hast.

Diese Fastenart ist sehr alltagstauglich, langfristig umsetzbar bei gesunder und ausgewogener Ernährungsweise. Besonders angenehm ist es, dass das Zeitfenster beliebig ausgeführt werden kann, du kannst also von 16-8 Uhr morgens fasten oder auch eine andere Zeit wählen, die zu deinem Alltag passt.

 

Wir empfehlen dir fasten nur, wenn

     

  • dir deine Ärztin/ dein Arzt das OK gegeben hat
  • du die Energie aufbringen kannst, dich auf deinen eigenen Körper zu konzentrieren
  • der Alltag darum herum geplant werden kann
  • du mit einer leichten Variante startest
  • es dein Ziel ist, deine Gesundheit und Balance zu verbessern und nicht die ausschließliche Gewichtsreduktion
  •  

30. März 2022
Menue schließen