Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

So stärkst du dein Immunsystem!

Die Nahrung von uns Menschen besteht aus Marko- und Mikronährstoffen. Makronährstoffe sind uns allen bekannt: Fette, Kohlenhydrate und Proteine. Proteine dienen in erster Linie dem Aufbau der Körpergewebe. Kohlenhydrate und Fette sind hauptsächlich Energielieferanten für den Organismus.

Mikronährstoffe hingegen sind keine Energielieferanten. Sie sind trotzdem an allen Stoffwechselreaktionen beteiligt und somit essenziell für die Gesundheit des Körpers. Kurz erklärt ist das ganz einfach: Die Makronährstoffe sind wie das Benzin im Auto, die Mikronährstoffe sind das Öl, was das Getriebe geschmeidig hält. Mikronährstoffe sind somit lebensnotwendig. Hierzu zählen: Mineralstoffe, Spurenelemente, Aminosäuren, Fettsäuren und Vitamine.

Wie kannst du dein Immunsystem stärken?

1.       Stress abbauen

Dauerstress schwächt die Abwehrkräfte und führt dazu, dass die Anfälligkeit für Infekte steigt. Daher solltest du besonders in Stresssituationen darauf achten, dein Immunsystem mithilfe von Entspannungsübungen wie Meditation oder einem leichten Training im Pulsbereich 50-60% zu stärken.

 

2.       Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft

 Regelmäßige Bewegung bringt nicht nur den Kreislauf in Schwung, sondern erhöht die Stressresistenz und stärkt die Abwehr.

 

3.       Sonnenlicht und Vitamin D tanken

 Über ausreichend Sonnenlicht freut sich besonders unser Immunsystem. Sonnenstrahlen sorgen nämlich nicht nur für gute Laune, sondern auch dafür, dass unser Körper Vitamin D produziert, welches bei der Stärkung des Immunsystems wichtige Funktionen übernimmt. Am besten täglich einen Spaziergang an der frischen Luft einplanen.

 

4.       Erholsamer Schlaf für neue Energie

 „Schlaf dich gesund“ – ist ein Spruch, den sicher jeder schon einmal gehört hat. Die körperlichen Abwehrkräfte stehen im engen Zusammenhang mit der Dauer und Qualität des Schlafes. Denn während wir schlafen, steigt die Anzahl der natürlichen Immunzellen, die unser Körper für die Abwehr von Bakterien und Viren benötigt. Durch einen erholsamen Schlaf mit einer durchschnittlichen Schlafdauer von 7 bis 8 Stunden kann man somit sein Immunsystem stärken.

 

5.       Ausreichende Flüssigkeitszufuhr

Die empfohlene Menge von 1,5 bis 2 Liter täglich zu trinken ist wichtig, um die natürlichen Schutzbarrieren unseres Körpers aufrechtzuerhalten. Ist Wasser zu langweilig und/oder es fällt einem schwer, damit die Flüssigkeitszufuhr zu gewährleisten, eignen sich auch ungesüßte Kräuter- und Früchtetees.

 

 

 

 

 

 

06. April 2021
Menue schließen