Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Lebenslust und Energie mit Mrs.Sporty: Was ist die Hauptursache für den „Herbst-Blues“?

Die Hauptursache für denHerbstblues“ ist Lichtmangel. Licht gelangt über die Augen direkt ins Gehirn. Dort regt es die Produktion der stimmungsaufhellenden Botenstoffe Endorphin und Serotonin an. Fehlt uns Licht, arbeitet auch die „Glücks-Produktion“ im Gehirn nicht. In der Dunkelheit produziert der Körper verstärkt Melatonin, einen Stoff, der den Schlaf mitsteuert. Er ist schuld daran, dass man sich müde und schlapp fühlt. 

Was hilft gegen den Herbst-Blues?

 

Spaziergang statt Solarium: Es ist daher wichtig, jeden Tag mindestens eine Viertelstunde Tageslicht und frische Luft zu tanken. Ein kurzer Spaziergang genügt meist schon, um das Verhältnis zwischen Serotonin und Melatonin wieder ins Gleichgewicht zu bringen – und damit auch den Gemütszustand. 

10. November 2014
Menue schließen