Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

WARUM SAUER DOCH NICHT LUSTIG MACHT!

Unsere News im August :)

warum sauer doch nicht lustig macht!

Unser Säure-Basen-Gleichgewicht ist ein wichtiger Faktor in Sachen Gesundheit. Wie du mit einfachen Mitteln einer Übersäuerung entgegenwirkst, verraten wir dir hier.

Übersäuerung ist ein weit verbreitetes Leiden unserer Zivilisation. Ein ungesunder Mix aus falscher Ernährung, Bewegungsmangel und Stress lassen unser Säure-Basen-Gleichgewicht allzu leicht in Richtung Säure kippen. Aber was ist daran so gefährlich?

Na, mal wieder so richtig sauer?

Wenn wir „sauer“ sind, leiden wichtige Körperfunktionen. Der Blutdruck wird höher und auch der Blutzucker geht nach oben. Dafür wird unsere Atmung flacher.

Oft macht sich eine Übersäuerung bemerkbar, weil der Körper vermehrt zu Entzündungen neigt. Aber auch unruhiger, seichter Schlaf zählt zu den Auswirkungen einer Azidose. Das Resultat? Wir erholen uns schlechter und fühlen uns matt und ausgelaugt.

Der Teufelskreislauf beginnt.

Denn wenn wir uns schwach fühlen, fällt es uns schwerer, uns zu ausreichender Bewegung zu motivieren. Das Sofa sieht dann eben doppelt so verlockend aus. Oder wir trösten uns mit wahren „Säurebomben“ wie etwa Süßigkeiten. Doch wie entkommen wir diesem Kreislauf? Ganz einfach.

Tipp 1:
4/5 basisch, 1/5 sauer = 5/5 happy

Das ist die einfache Regel für eine ausreichend basische Ernährung. Wenn du dich also täglich zu 80 Prozent mit basischen Lebensmitteln wie Gemüse, Kräutern, Nüssen oder basenbildenden Hülsenfrüchten wie grünen Bohnen ernährst, bist du auf dem richtigen Weg. Mehr Infos zu diesem Thema bietet dir auch unser Mrs.Sporty Ernährungskonzept.

Tipp 2:
Atme (und trainiere) dich basisch!

Regelmäßig zu trainieren, kurbelt nicht nur den Kalorienverbrauch an und sorgt so für mehr Fitness und ein gesundes Körpergewicht. Beim Training selbst verstärkt sich auch deine Atmung markant. Dadurch atmest du vermehrt Kohlensäure ab, was deinen Säurespiegel sofort reduziert.

Wenn das mal nicht der perfekte Grund ist, noch regelmäßiger zu trainieren… :)

 

KILOS – WEG – CAMP
im herbst 2021

Das Kilos-Weg-Camp bietet dir eine einzigartige Kombination aus Training, Ernährung und Coaching und kann sowohl im Club als auch komplett online durchgeführt werden.

Profitiere in 8 Wochen des Kilos-Weg-Camps von dem wöchentlichen Coaching mit deiner Mrs.Sporty Trainerin Uli. Ein gemeinsames Gruppenevent pro Woche und wöchentliche Anpassungen deiner individuellen Trainings- und Ernährungsplans werden zu deinem Erfolg ebenso beitragen, wie der Austausch und die Motivation in deiner Kilos-Weg-Camp Austausch-Gruppe!

Unsere nächste Informationsveranstaltung findet im Oktober 2021 statt, da erhältst du weitere Informationen oder melde dich gleich direkt bei unserer Trainerin Uli!

Wir freuen uns auf euch!

 

blumenkohlpizza - low carb und ganz schön basisch

Keine Chance der Übersäuerung! Diese Pizza ist 4/5 basisch und 5/5 lecker.

Zutaten (für 2 Personen):
Für den Teig:

·         200 g Blumenkohl

·         1 Knoblauchzehe

·         160 g Käse gerieben
(40% Fett i. Tr.)

·         1 Ei

·         1 TL Oregano

·         ½ TL Salz

Für den Pizzabelag:

·         5 EL passierte Tomaten

·         Salz und Pfeffer

·         50 g Zucchini

·         25 g Champignons

·         50 g Brokkoli

·         20 g Käse gerieben
(40% Fett i. Tr.)

Zubereitung:
Für den Teig:
Backofen auf 180 Grad vorheizen. Blumenkohl waschen, von Strunk und Grün befreien und mit einer Reibe oder dem Mixer fein zerkleinern. Anschließend das Blumenkohlmehl für etwa 8 Minuten bei 600 Watt in der Mikrowelle garen. Alternativ können die Blumenkohlröschen in einem Dampfgarer gegart und anschließend zerkleinert werden.

Den Knoblauch fein hacken. Dann Ei, geriebenen Käse, Blumenkohlmehl, Knoblauch, Gewürze und Salz gut vermengen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech als Herz formen und im Ofen für ca. 15 Minuten backen, bis der Boden leicht goldbraun ist. Anschließend etwas abkühlen lassen.

Für den Belag:
In der Zwischenzeit das Gemüse waschen. Brokkoli in kleine Röschen zerteilen und ggf. halbieren, Zucchini und Champignons in feine Scheiben schneiden. Den Blumenkohlteig mit den passierten Tomaten bestreichen und mit Salz sowie Pfeffer würzen.

Dann Brokkoli, Champignons und Zucchini auf die Pizza legen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Pizza nochmal für ca. 10 Minuten in den Ofen geben, bis das Gemüse gar und der Käse schön zerlaufen ist.
Guten Appetit!

 

Ist deine freundin etwa sauer? dann haben wir da was für sie. und für dich.

Im August wollen wir nicht nur dich, sondern auch deinen Freundinnen und Kolleginnen dabei unterstützen, ihren Säure-Basen-Haushalt ins Gleichgewicht zu bekommen.

Deswegen gibt es jetzt die Möglichkeit, im ersten Monat für nur 29,90 Euro bei Mrs.Sporty zu trainieren. Wird deine Freundin ein Mrs.Sporty Mitglied, erhältst du als Dankeschön eine wunderbar pinke Mrs.Sporty-Überraschung.

Bring deine Freundin einfach zum nächsten Training mit, wir freuen uns auf euch!

 

Dein Mrs.Sporty-Team Perchtoldsdorf

02. August 2021
Menue schließen