Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

MITGLIED DES MONAT MÄRZ

Ulrike

 

Hallo, mein Name ist Ulrike und ich bin Jahrgang 1961, d.h. 57 Jahre jung.

Ich bin erst seit September2018 bei Mrs. Sporty, also noch eine Anfängerin. Davor habe ich 11 Jahre lang in einem Studio im 10.Bezirk trainiert, allerdings in ganz anderer Art und Weise. War auch ok, aber da ich im Sommer 2018 vorzeitig aus dem Arbeitsleben ausscheiden konnte, war mir der Weg nach Favoriten einfach zu weit.

 Außerdem machte ich mir das Training dort keinen Spaß mehr und ich suchte eine neue Herausforderung.

Ich spielte schon längere Zeit mit dem Gedanken mich nach Abschluss meines Berufslebens bei Mrs. Sporty anzumelden, da ich es zu Fuß in ein paar Minuten erreichen kann.

Gesagt, getan: im September 2018 hatte ich eine Schnupperstunde und war begeistert. Darum habe ich keine Sekunde gezögert gleich einen Jahresvertrag abzuschließen, denn es war mir klar, dass ich etwas für meinen Körper und meine Fitness tun wollte und besser konnte ich es nicht treffen.

Leider wurde ich in meinem Tatendrang ab Mitte Oktober durch Verkühlungen, Zehenoperation, Urlaub und danach über 3wöchigem Krankenhausaufenthalt für längere Zeit behindert bzw. unterbrochen.

Die Zeit im Spital hatte mich geschwächt und meine Muskeln waren gefühlt  nicht mehr vorhanden. Ich hatte innerhalb kürzester Zeit 7kg durch meine Krankheit verloren, vor allem natürlich Muskeln.

Zwei Wochen nach meiner Spitalentlassung habe ich mir einen Trainertermin ausgemacht, um mein Programm zu adaptieren und begann, mit moderaten Übungen, meinen Körper wieder fit zu bekommen. Seither habe ich zwar 1 kg an Gewicht zugelegt, aber mein Fettanteil hat sich um 1,1 kg (=2%) reduziert.

Ich bin auf einem guten Weg und werde ihn ganz sicherlich weitergehen!

Was mir wirklich gefällt:

     > es wurde sofort auf meine geschwächten Zustand reagiert und bei meinen Daten notiert, dass ich (einstweilen) nur eine niedrige Belastung vertrage

     > die Übungen wurden und werden angepasst und auch auf meinen Wunsch hin modifiziert.

     > Die TrainerInnen  korrigieren bei Bedarf, falls eine Übung nicht korrekt ausgeführt wird. Falsch durchgeführte Bewegungen sind möglicherweise nicht zielführend und bringen nicht das gewünschte Ergebnis

     > Die TrainerInnen schlagen von sich aus vor, Übungen zu ändern, sobald sie merken, dass sie nicht geeignet sind

     >das Training ist abwechslungsreich, die einzelnen Übungen kurz, aber effektiv àdie Zeit vergeht wie im Flug

     >Die Öffnungszeiten sind ein Hit: beinahe rund um die Uhr zugänglich und keine Termine (außer Check up) notwendig

 

Wenn mich jemand fragen würde, ob Mrs. Sporty zu empfehlen ist, kommt von mir auf jeden Fall ein klares JA als Antwort.

 

 

 

27. Februar 2019
Menue schließen