Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

TRAINERTIPP

Flacher Bauch. Schlanke Taille.

Wenn du einen flachen Bauch haben möchtest, solltest du deinen Fettstoffwechsel ankurbeln. Das geschieht mit Hilfe der Muskeln, denn sie sind das einzige Organ, das Fett verbrennen kann. Bringe deinen Muskeln bei, die Energie, die sie für ihre Aktivität brauchen, aus dem Körperfett zu nehmen. Das lernen sie, wenn du in einem Pulsbereich von 60 bis 70 Prozent des maximalen Pulses trainierst. Was du zusätzlich für einen flachen Bauch tun kannst, erfährst du im Trainings- und im Ernährungstipp dieses Newsletters.

Übrigens: Ein flacher Bauch ist nicht nur schön, sondern auch gesund, denn das so genannte Viszeralfett legt sich zuerst um die inneren Organe, bevor es als Bauchfett sichtbar wird. Bauchfett wirkt wie ein Hormon. Es erhöht das Risiko für HerzKreislauferkrankungen und Diabetes. Ab einem Taillenumfang von 88 cm wird es gefährlich. Es lohnt sich also doppelt, etwas für einen flachen und straffen Bauch zu tun.

 

TRAININGSTIPP

Kräftige deine Bauchmuskulatur.

Muskeln machen den Bauch schön flach. Wenn du bei deinem Training gezielt Muskeln in der Körpermitte aufbauen möchtest, probiere es doch mal mit diesen 3 Tipps:

     

  1. Richte bei allen Bewegungen Rumpf und Oberkörper auf.
  2. Ziehe bei allen Übungen den Rippenbogen zum Becken – wie eine Ziehharmonika.
  3. Achte bei Drehbewegungen darauf, nur die Brustwirbelsäule zu drehen. Die Hüfte zeigt unverändert nach vorne.
  4.  

So profitierst du 3-fach:

     

  • Du spannst alle Muskeln in deiner Körpermitte an
  • Du stärkst deinen unteren Bauch
  • Du stabilisierst deine Wirbelsäule - das ist wichtig für eine schöne Körperform und einen flachen Bauch 
  •  

ERNÄHRUNGSTIPP

Richtig essen – für einen flachen Bauch

Iss bevorzugt leicht verdauliche Lebensmittel, meide scharfes Essen und fette Speisen wie Pommes frites. Bei Getränken solltest du auf Kaffee, Cola und Alkohol verzichten und stattdessen kohlensäurearmes Wasser und Tee bevorzugen. Wenn du doch mal Bauchdrücken hast – trink Fencheltee. Der hilft. Gemüse ist leichter verdaulich, wenn du es kochst oder blanchierst und mit Kümmel würzt. Trink mindestens zwei Liter am Tag. Am besten auch ein großes Glas Wasser vor dem Essen. Iss langsam und genieße jeden Bissen. Je mehr du kaust, umso weniger muss dein Verdauungstrakt arbeiten. Außerdem wirst du so schneller satt. So kneift dein Bauch nicht mehr und du fühlst dich wohl mit einer straffen Mitte.

 

REZEPTE

Kurbele deinen Stoffwechsel mit basischen Rezepten an

Diesen Monat erwarten dich tolle basische Rezepte. Basen helfen dir bei der Aufnahme von vielen Mineral- und Vitalstoffen und bringen dich ins Gleichgewicht. Dein Stoffwechsel wird harmonisiert, du fühlst dich gesünder und aktiver. Zusammen mit regelmäßiger Bewegung und ausreichend Flüssigkeit helfen sie dir außerdem beim Abnehmen an Bauch und Taille: Ein frischer Mozzarella-Salat mit Mango und Himbeeren oder ein buntes Ofengemüse – so schmecken die neuen Sommerrezepte!

 

JEDER ZENTIMETER ZÄHLT

Große Mrs. Sporty SommerChallenge

Vom 6.7. bis zum 29.8.2015 zählt jeder Zentimeter, den du abnimmst. Wenn du diejenige in unserem Club bist, die die meisten Zentimeter verliert, wirst du Gewinnerin der Mrs.Sporty Sommer-Challenge in unserem Club. (Gewinn= 1Monat gratis und 1 Mrs.Sporty T-Shirt) Zusätzlich kannst du dich über eine tolle Figur freuen. Bringe eine Freundin mit zum Training. Ihre abgenommenen Zentimeter zählen doppelt und erhöhen so die Chance, dass vor allem unser Club Sieger bei der bundesweiten SommerChallenge wird und eine Club-Party gewinnt. Also, worauf wartest du noch? Komm und sei dabei gemeinsam werden wir mit voller Power unseren „SixPack“ trainieren!

 

DAS FETT-ABC

A wie Alkohol

Liebe Ladys und Freundinnen von Cocktailschirmchen, wir müssen es leider einmal sagen: Alkohol macht dick! Nicht nur wegen der 7 Kalorien, die jedes Gramm davon mit sich bringt (macht in einem Glas Sekt bereits 63 Kalorien nur durch Alkohol). Viel schlimmer ist, dass er den Fettstoffwechsel lahmlegt, und Forscher von der University of California in Berkeley haben auch herausgefunden, wie sehr: Um unfassbare 73 Prozent geht die Fettverbrennung nach dem zweiten Drink zurück, zudem werden nur noch etwa halb so viel Fettsäuren zur Verbrennung freigesetzt.

06. Juli 2015
Menue schließen