Bleibe stets auf dem Laufenden mit dem MRS.SPORTY NEWSLETTER.NEWSLETTER ABONNIEREN

Mitglied des Monats September 2018

Mitglied des Monats September 2018 - Sarah

Ich habe zum ersten Mal mit Mrs.Sporty im Sommer 2010 nach meinem Auslandssemester in Kanada begonnen. Wie es so ist, wenn man im Ausland zur Schule geht, habe ich einige Kilos zugenommen und wollte diese vor der 8. Klasse wieder verlieren. Ich habe mit viel Motivation begonnen, leider hat sich diese nach einem Jahr eingestellt und als ich mit dem Studium begonnen habe, fehlte mir nicht nur die Motivation, sondern auch die Zeit trainieren zu gehen. Im März 2018 hat mich meine Mama allerdings wieder motiviert neu mit Mrs.Sporty zu beginnen.

Zuerst wollte ich nicht so richtig, weil ich mir gedacht habe, dass schaff ich doch auch alleine! Aber nein. Nachdem ich diesen Monat heirate, wollte ich die Sturheit, mein Ziel alleine zu erreichen, ablegen und bin ins kalte Wasser gesprungen.

Schon beim ersten Gespräch war mir klar, dass es wirklich anders als noch vor 4 Jahren ist und das stelle ich auch jetzt noch jeden Tag fest. Das neue Training ist viel effektiver und macht viel mehr Spaß als die alten Geräte.

Ich habe gleich nach Ostern mit dem Ernährungsprogramm begonnen, im Nachhinein betrachtet eine verrückte Idee, weil die Naschsachen zu Ostern einfach immer viel zu gut sind. Aber durch fast täglicher Motivation, hab’ ich es tatsächlich geschafft die ersten Wochen ohne Zucker zu überstehen und 4-6 Mal die Woche ins Training zu gehen.

Die neuen Trainingszeiten sind für mich der größte Bonus. Ich kann jetzt vor und nach meinen Diensten noch trainieren gehen und bin nicht mehr an die Öffnungszeiten gebunden. Wobei ich die Zeit mit den Trainerinnen bevorzuge, weil es so einfach mega Spaß macht und zusätzlich motiviert.

Erst durch Mrs.Sporty habe ich die Freude am Sport gefunden und auch gesehen, dass ich dadurch viel gesünder lebe und weniger krank werde.

Aber alles steht und fällt mit der richtigen Motivation und Begleitung der Trainerinnen, vor allem durch die schwierigen Zeiten! Und das erfahre ich jedes Mal, wenn ich zum Checkup gehe, ins Training komme oder wenn ich das Gefühl habe es ändert sich nichts und ich nur Frust abladen muss – DANKE!

Es vergeht kein Tag, an dem ich meiner Mama nicht dankbar bin, dass sie mich motiviert hat wieder mit dem Sport zu beginnen – sie hatte recht, es verbessert einfach alles. 

Es war wirklich die richtige Entscheidung und ich kann es jedem nur ans Herz legen sich nicht unterkriegen zu lassen, ins kalte Wasser zu springen und jeden Tag aufs Neue zu kämpfen - es lohnt sich wirklich.  

Eure Sarah

07. September 2018
Menue schließen